Klapptisch für die Wrangler Hecktür

 

Hersteller: Warrior Products USA

Bezugsquelle: Bisher leider nur Übersee, z.B. Quadratec.com

Montage: Es Müssen 8 Löcher in die Hecktür gebort werden. Wir empfehnel zusätzlich die verwendung von Tubtara Blindnietmuttern

Preis: 349$ (Stand 2016-08)

 

Erstmals aufgefallen sind mir die Dinger an der Abenteuer Allrad 2016. Ich war begeistert von dem Konzept, egal ob DIY ausm Baumarkt oder all die fix-fertig-Variationen der Händler.
Wieder zuhause, hab ich mich der einschlägigen Foren im Netz bedient um die zahlreichen Modelle der Hersteller zu vergleichen, und die Wahl fiel schlussendlich auf die KlappBOX von Warrior Products.

 

Auschlaggebend war garantiert nicht der Preis. Die Konkurrenz bietet hier spartanischere Produkte zu einem Drittel des Preises an.

 

Ausschlaggebend waren die MOLLE-kompatiblen Wände (= MOdularLightweightLoadcarryingEquipment = Standardisiertes Basistragesystem westlicher Armeen) und dass es sich mehr um eine KlappBOX als "nur" einen Tisch handelte.
 

 

Diese Lösung, im Verbund mit der Unmenge an Taschen die ich sowieso noch rumliegen hatte, kam meiner Neigung, alles sauber zu organisieren und zu verstauen, am meisten entgegen. Auch wenn ich nicht ständig alles an Fernreise-Equipment mit mir im Alltag rumschippern möchte, habe ich so doch stets einen kleinen Grundstock an der Hecktür dabei, um mal eben einen Tee oder Kaffee aufzusetzen oder was einfaches zu Essen zu machen.

 

 

Positiv :
-Solide Verarbeitung (Zitat P.G. Senior "Die spinnen die Amis, daran kannst ja nen Panzer aufhängen!!")
-Modulare Bauweise
-MOLLE-kompatibel
-Geschlossenens System

Negativ:
-Mehrgewicht resultierend aus Overkill-Bauweise
-Braucht vergleichsweise auch leer viel Kofferraumplatz
-Mit 349$ schlägt der Tisch mit Konkurrenz- oder DIY-Produkten verglichen seeehr schwer zu Buche

 

Fazit: Viel Tisch für viel Geld. Würd ichs wieder tun? Absolut.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

© 2017 by  4X4EVERFREE.org Proudly created with Wix.com